Meine Pferde

Mentos war seit 2001 in meinem Besitz. Zuerst habe ich ihn ganz klassisch bei verschiedenen Trainern ausgebildet. Im Jahr 2006 haben wir dann unsere Zielrichtung verändert und bewegen uns seitdem in der klassisch barocken Reitweise mit dem Ziel der akademischen Reitkunst. Mentos ist intelligent, aufgeschlossen und manchmal etwas übereifrig. Er steht gerne im Rampenlicht und ich weiß, dass ich mich auf ihn verlassen kann.

Leider habe ich seit Januar 2014 traurige Gewissheit bekommen, dass Mentos sehr starke Arthrose hat und nicht mehr geritten werden kann. Er blieb natürlich weiterhin bei uns. Leider erfüllte sich unsere Hoffnung nicht, dass er alt und grau wird, sondern er musste während einer Kolik-OP im Oktober 2018 eingeschläfert werden. 
Ich werde Mentos immer dankbar sein, für das, was ich von ihm lernen durfte. 

Toffee kam 2011 aus einem Schulbetrieb in Neuss zu mir. Seitdem arbeite ich ihn am Boden. Er hat sehr viel gelernt, geht am langen Zügel, an der Doppellonge und am Kappzaum. Es macht sehr viel Spaß mit ihm zu arbeiten, da er sehr interlligent und pfiffig ist. Sobald er etwas verstanden hat, macht er die Lektionen nicht mehr falsch.

In der Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen ist er das ehrlichste Pferd das wir haben. Dadurch ist der Lerneffekt sehr groß.

Peanut kam durch Zufall 2017 zu uns. Er kam aus schlechter Haltund und war zunächst sehr skeptisch allem Neuen gegenüber. Inzwischen ist er ein festes Teammitglied und arbeitet gerne mit den Kindern und Jugendlichen. 

Er geht ebenfalls im HMS, am Langzügel, am Kappzaum und an der Doppellonge. 

Max ist  seit dem 1. September 2019 bei uns. Seine Besitzerin suchte ein neues Zuhause und wir ein neues Pferd...

Max ist ein überaus freundliches und menschenbezogenes Pferd, den so schnell nichts erschüttert. Bei mir geht er derzeit überwiegend an der Hand und am Boden, übt sich in Seitengängen, um demnächst ein großartiges Barockpferd zu werden. Die Herzen der Kinder gehören ihm ebenfalls. 


"Wenn Reiten so anstrengend wäre, wie viele Reiter denken,

könnte es nie zur Kunst werden."

Arthur Kottas-Heldenberg

Hier finden Sie uns

Reiten in Anlehnung

 

 

Melanie Theißen

Lehmstich 29

45966 Gladbeck

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

0176 23924091

 

"Dressur ist Rhythmus, Musik und mentale Haltung"

Dominique Barbier

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Reiten in Anlehnung